Veranstaltungsreihen

 "Was bleibt"

Nach dem großen Interesse im Jahr 2019 veranstalten wir in Kooperation mit dem Dekanatsbezirk Neumarkt eine neue Themenreihe unter dem Titel „Was bleibt.“. Neues und Bewährtes haben wir dabei für Sie zusammengefügt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte einem erscheinenden Flyer und der Tagespresse.

 

Mittwoch, 11. November 2020, 19.00 Uhr

Erben und Vererben ohne Streit

mit Dr. Christian Mickisch, Notar
Evangelisches Zentrum, Klostersaal, Kapuzinerstraße 5, Neumarkt

 

Mittwoch, 25. November 2020, 19.00 Uhr

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

mit Karin Larsen-Lion, Rechtsanwältin
Evangelisches Zentrum, Klostersaal, Kapuzinerstraße 5, Neumarkt

 

Mittwoch, 2. Dezember 2020, 19.00 Uhr

Mein digitaler Fußabdruck – was bleibt von mir im weltweiten Netz?

mit Prof. Johanna Haberer, evangelische Theologin, Professorin für Christliche Publizistik
Evangelisches Zentrum, Klostersaal, Kapuzinerstraße 5, Neumarkt

...................................................

18. Neumarkter Bibelkneipe
Tatort: Bibel!

Mit ihren mehr als dreitausend Jahren Entstehungszeit ist die Bibel eines der geheimnisvollsten Bücher, voll von Liebe, edlen Gefühlen, aber auch von Hass, Gewalt und Tod.
Ja, in biblischen Texten wird auch getötet, vergewaltigt und betrogen. Wie kann ein gerechter und liebender Gott das alles mit ansehen oder gar selbst den Menschen zum Morden und Opfern auffordern?
Aber ist es tatsächlich so, wie es scheint? Ist Gott wirklich ein blutrünstiger Kriegsherr mit menschlichen Schwächen, etwa so wie die Götter der griechischen Mythologie?
Eine andere Möglichkeit wäre, dass dieses Gottesbild nur vom Menschen erschaffen wurde, um seine eigenen Gräueltaten zu rechtfertigen oder gegenüber anderen Religionen mit einem noch stärkeren, noch bedeutsameren Gott aufwarten zu können.

Organisation und Moderation:
Unser Vorstandsmitglied OStR i.R.
Karl-Heinz Heidingsfelder

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung, dem Ökumenekreis Neumarkt sowie dem G6 - Haus für Jugend, Bildung und Kultur.

 

1. Abend:
Donnerstag, 19. November 2020, 19.30 Uhr - wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

Brudermord: Kain und Abel

Begleiter:  Domkapitular Pfr. Norbert Winner,
Pfarrei St. Johannes und Kriminalhauptkommissar Manfred Winter, Mordkommission Nürnberg
Musik: Kristina Sporer, Piano
Kneipe: G6 - Haus für Jugend, Bildung und Kultur, Festplatz 3

 

2. Abend:
Freitag, 29. Januar 2021, 19.30 Uhr

Was fasziniert uns an Mord und Todschlag? Warum töten wir?

Begleiter: Karl-Heinz Heidingsfelder - Religionsphilologin Ulrike Löw und Alexander Brock, Gerichtsreporter der Nürnberger Nachrichten
Musik: Ralph Pöllinger, Gitarre
Kneipe: Restaurant Johanneszentrum, Ringstr. 61

 

3. Abend:
Donnerstag, 25. Februar 2021, 19.30 Uhr

König David – ein Auftragsmörder!

Begleiter: Pfrin. Katharina Thoma, ev. Kli-nikseelsorgerin und Dr. Michael Müller, Richter am Amtsgericht Neumarkt
Musik: Ensemble Con fusione, Klezmermusik
Kneipe: G6 - Haus für Jugend, Bildung und Kultur, Festplatz 3

 

4. Abend:
Freitag, 26. März 2021, 19.30 Uhr

Eine Vergewaltigung – in der Bibel?

Begleiterin: kath. Theologin, Dr. Bettina Karwath, Schloss Hirschberg, Mitarbeiterinnen des Frauenhauses in Schwabach
Musik: Anna Scharrer, Cello
Kneipe: Restaurant Johanneszentrum, Ringstr. 61